Popcast by Kleine Zeitung

Popcast #12: Mira Lu Kovacs & Clemens Wenger

Episode Summary

Ein Song gegen Gewalt an Frauen in neuem Arrangement: Singer-Songwriterin Mira Lu Kovacs und Jazzmusiker Clemens Wenger erzählen, wie der Song Bones entstanden ist und wie er im 10-köpfigen Ensemble klingt.

Episode Notes

Unter dem Namen Schmieds Puls veröffentlich Mira Lu Kovacs 2013 ihr erstes Album "Play Dead". 2015 und 2018 folgen zwei weitere Alben, 2016 wird Schmieds Puls mit dem FM4 Amadeus Award ausgezeichnet. Seit 2019 tritt Mira Lu Kovacs unter ihrem eigenen Namen und mit neuer Trio-Besetzung auf. Neben der eigenen Band singt Lu Kovacs auch in der Avantgarde-Pop-Band 5K HD und spielt Gitarre in der Wiener Supergroup My Ugly Clementine. 

Mit Clemens Wenger verbindet die diesjährige Popfest-Co-Kuratorin eine langjährige Freundschaft. Wenger selbst ist Teil der Wiener Jazzwerkstatt und der 5/8erl in Ehr'n. Für das diesjährige Glatt&Verkehrt Festival in Krems hat er ausgewählte Stücke von Mira Lu Kovacs für ein 10-köpfiges Ensemble neu arrangiert. Das Programm und auch die dazugehörige Platte mit den Live-Aufnahmen heißt „The Urge of Night“ und ist ein letztes Mal am 9. Dezember 2019 im Wiener Stadtsaal zu sehen.